TRE – morgen im WDR – hast du Zeit ?!

Hallo, eine schnelle Information,

das WDR straht morgen um 10.15 Uhr eine Sendung über TRE – Trauma and Tension Releasing Exercises aus.
Wenn du gerne mehr darüber erfahren möchtest, und und dich interessiert wie die Arbeit mit unbegleiteten Flüchtlingen umgesetzt wird, schau doch mal rein.

http://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/neugier-genuegt/koerperuebungen-traumaheilung-100.html

Für die Übungen kannst du gerne in unsere Übungstermine kommen. Trag dich am besten in den Verteiler ein, das schreib ich dir die Termine regelmässig per mail. Denn von einmal zittern kann sich der Körper noch nicht von allen Anspannungen lösen…. ein wenig öfter muss man die Übungen wohl schon machen, damit der Erfolg anhaltender spürbar werden kann.

Hier kannst mehr über TRE auf dieser Webseite erfahren und dich in den Verteiler eintragen:

http://www.trauma-institut.com/tre.html

Vielleicht bis bald, herzlichst

Astrid Saragosa

TIR Traumatherapeutin, TRE Providerin

 

05 Dez 2016

Trauma Releasing Exercises TRE Übungsgruppen nach D Berceli in Weilheim bei München

Webseite TRE Foto

Der Link zu den Übungsgruppen: http://www.trauma-institut.com/tre.html

David Bercelli hat einen wunderbaren Mechanismus wieder entdeckt! Alle Säugetiere zittern /oder vibrieren um körperliche Anspannung wieder zu lösen. Wir Menschen allerdings, können dieses Zittern unterdrücken. Wir deuten es sogar als Zeichen von Angst, Schwäche, etwas dass man nicht zeigen möchte, da man körperlich wie seelisch angreifbar wird….

Wenn wir dem Körper die Gelegenheit geben, dort zu zittern, zu virbrieren, sich zu strecken, zu dehnen… wo er es gerade braucht – anstatt unser Ego bestimmen zu lassen was wohl gut für den Körper wäre – findet er seinen eigenen Weg in die innere und äußere Ausgewogenheit!

Die TRE-Informationsseite ist neu gestaltet! Ich freue mich sehr darüber und hoffe, sie gefällt euch auch:-) Hier findet man Videos und die aktuellen Termine für die TRE Übungsgruppen.

Hier, der Link zu den Übungsgruppen: www.trauma-institut.com/tre.html

Selbstverständlich gibt es auch die Möglichkeit Einzel- oder Paarsitzungen zu buchen. Ich komme auch gerne in euer Team um TRE praktisch mit euch durchzuführen. Ich denke wir können hier eine wunderbare Möglichkeit bieten um Resilienz aufzubauen und Anspannung auf natürlich Weise loszulassen. Egal ob sich Menschen im sozialen Sektor einbringen, oder durch Arbeitsdruck anderer Ursachen. TRE schult Selbstregulation und Eigenwahrnehmung. Auch wenn Menschen psychisch-emotioanalen Problemstellungen ausgesetzt sind. Wende dich, (falls du nicht in meiner Nähe wohnst) bitte nur an qualifizierte Provider.

Hier, nochmal der Link zu den Übungsgruppen: www.trauma-institut.com/tre.html

Dort kann man Sie sich auch in den Newsletter eintragen um unverbindlich Übungstermine in´s email Postfach geschickt bekommen.

Sind Sie an der TRE Ausbildung interessiert? Dann besuchen Sie meine Weiterbildungsinstitut Psychotraumatologie.

Die TRE-Übungen sind keine Psychotherapie, auch wenn ich nach dem Heilpraktikergesetz arbeite. Mehr über mich finden Sie hier.  Es geht wirklich nur um die körperliche Erfahrung. Sehr wichtig ist dabei die Selbstregulation.

Mit den TRE Übungen (sowie auch mit TIR) werden keine Heilversprechen abgegeben. Sie ersetzen sicherlich nicht den Gang zum Arzt um körperlichen Beschwerden zu begegnen. Dennoch können Sie auch hier die Behandlung und Bemühungen der Schulmedizin unterstützen.

Ein herzlicher Gruß

Astrid Saragosa

07 Sep 2015

TRE Basis I Oktober 2014

TRE Okt 14 Barbara Astrid

Schön war unser TRE Basis I Kurs in den „heiligen Räumen“ wieder. Das wunderbare Wetter hat uns die Aussicht in die Berge versüsst und uns herrliche, fast sommerliche Momente in den Pausen beschert. Wie immer war die Arbeit so intensiv, dass das Wochenende wie im Fluge verging und wir uns alle auf ein Wiedersehen freuen.

TRE Okt 14 Barbara Astrid

Einen herzlichen Dank an Barbara Oles, TRE Trainerin der NIBA e.V..

Bis zum nächsten Termin im Januar 2015 – und für alle ein frohes zittern;-)

 

20 Okt 2014

Aus dem NIBA Newsletter Oktober 2014

Norddeutsches Institut für Bioenergetische Analyse e.V.

Liebe Kolleginnen, Kollegen und Interessierte,

nach mehr 35 Jahren Erfahrung in der therapeutischen Ausbildung und praktischen therapeutischen Anwendung ist die Bioenergetische Analyse als körperpsychotherapeutisches Verfahren aktueller denn je. Dr. Alexander Lowen und Dr. Wilhelm Reich waren ihrer Zeit weit voraus. Sie haben die Bedeutung der körperlichen Seite lebensgeschichtlicher Entwicklung verstanden. Forschungsergebnisse aus den Neurowissenschaften untermauern dieses Verständnis und tragen zu einer Vertiefung bei.
Dr. David Berceli hat mit TRE – Tension & Trauma Releasing Exercises die Belebung des neurogenen Zitterns, welches als Vibrieren ein wesentlicher Bestandteil der bioenergetischen Arbeit ist, erweitert und die organismische Bedeutung dieser Fähigkeit für unsere Gesundheit herausgestellt. TRE für sich ist eine Selbsthilfemethode oder kann für eine nicht-therapeutische Begleitung von vielen Berufsgruppen (s.u.) erlernt werden.

Das Fortbildungsprogramm für das Jahr 2015 ist ab sofort auf unserer Web-Seite
www.niba-ev.de zu finden. Falls Sie die Druckversion bevorzugen, fordern Sie diese gerne in unserem Sekretariat an oder laden Sie sich das pdf – gleich vorne auf der Seite – herunter.

Für diejenigen, die ihre TRE-Fortbildung in Süddeutschland machen wollen, ist sicher der Hinweis interessant, daß David Berceli im April 2016 in München ein besonderes, nämlich 4tägiges Training Intensiv-III halten wird.

 

17 Okt 2014

Zusammenfassung der TIR Ausbildung als pdf

Hallo,

habe heute eine neue Zusammenfassung der Ausbildung erstellt. Die könnt ihr euch ausdrucken und gerne auch weitergeben.

http://www.trauma-institut.com/Bilder/TIR_Zusammenfassung_Ausbildung.pdf

Bis bald, herzlichst

Astrid Saragosa

30 Apr 2014

Rechtstipps nach einem Verkehrsunfall

Hallo, heute habe ich diese Brochüre vom Bayerischen Staatsministerium der Justiz und für Verbraucherschutz gefunden.

15 Tipps für den Autofahrer

Hier nur die Überschriften, damit du einen Eindruck bekommst:

1. Anhalten

2. Sichern der Unfallstelle – Hilfe für Verletzte

3. Personalien austauschen

4. Brauchen Sie die Polizei?

5. Sichern Sie Beweismittel

6. Viel Lärm um nichts Bagatellschäden

7. Zwei Klippen, die Sie meiden sollten

8. Viel Schreibarbeit: Die Versicherungen

9. Wird ihr Schaden voll ersetzt?

10. Welche Schäden sind zu ersetzen?

11. Brauchen Sie einen Rechtsanwalt?

12. Haften Sie für Schäden ihrer Beifahrer?

13. Unfälle mit Gebietsfremdem

14. Unfälle im Ausland

15. Auch das Finanzamt kann Ihnen helfen

Möge euch nichts passieren.

Wenn ein Unfall geschehen ist und dir nicht mehr aus dem Kopf geht, mach eine Nachsorge! Wir helfen dir!

PIN Prävention und intensive Nachsorge – Astrid Saragosa 0881-9270086

30 Apr 2014

Wenn du in dich hineinschaust, wirst du eine Party da innen drin bemerken…

Diesen Film ist ein Muss wenn du dich für die Trauma and Tension Releasing Exercises interessierst. Ich glaube zwar nicht dass Mr. Ramesh von TRE weiss, aber er drückt genug das aus was wir dabei tun! Den Körper tanzen lassen und sich lebendig fühlen;-) In diesem Sinne, viel Spass:

Ich biete TRE an für Gruppen und in Einzelsitzungen (diese sind auch zu zweit buchbar) in meinem Institut in Weilheim oder bei Ihnen vor Ort.

Gerne komme ich auch in euer Team um TRE vorzustellen oder regelmässig anzubieten.

Bitte mich um einen unverbindlichen Rückruf: Tel. 0881-9270086.

Astrid Saragosa
PIN – Prävention und intensive Nachsorge, WIP – Weiterbildungsinstitut Psychotraumatologie

23 Apr 2014

„No Longer a Victim“ and „TIR Efficacy in Reducing Anxiety“ by Lori Beth Bisbey, PhD and Wendy Coughlin PhD

I am happy to announce and share this release today.
Scroll down and listen for free on: „TIR Efficacy in Reducing Anxiety“

 

Get trained in (Traumatic incident Reduction) TIR at „Weiterbildungsinstitut Psychotraumatologie“.
I can train you and your staff in german, english and dutch.

 

Enjoy!

Here the announcement:

Overviews of PhD thesis research by Lori Beth Bisbey, PhD and Wendy Coughlin, PhD in a joint plenary address at the 1994 Institute for Research in Metapsychology symposium. Each of them divulges key findings about their research with TIR and symptom relief for PTSD and Anxiety respectively.

lyrics

The title of this study was „No Longer a Victim: A Treatment Outcome Study for Crime Victims with PTSD“. Today, the published research on PTSD supports the use of relaxation and exposure-based techniques in treating this population. And one of the issues that has been raised by practitioners in connection with using these kinds of techniques, such as flooding, is the possibility that current trauma might be connected with earlier trauma. And if this is true, does flooding address this issue?

As a result of this issue, any treatment which had both an exposure element and an element that dealt with earlier trauma should be more successful in treating Post-Traumatic Stress Disorder. So the study I did had one condition that contained Direct Therapeutic Exposure (DTE) which combined imaginal flooding and progressive muscle relaxation. And the other technique we compared it to was Traumatic Incident Reduction (TIR) and a control group to see which, if either, would be most effective in treating crime victims who had Post-Traumatic Stress Disorder.

Now there’s been a lack of controlled-treatment outcome research with sufficiently large population in this area, so the first objective in this study was to provide a sound, large enough treatment outcome experiment comparing a method that has been researched previously (DTE) to a new and popular method, TIR, to see what the differences are.

credits

released 15 April 2014
Audio engineering by Victor R. Volkman

 

15 Apr 2014

Umfrage zur Verbesserung der Nachsorge von (partiell) traumatisierten Menschen

Sehr geehrte KollegIn,
heute möchte ich um Ihre Mithilfe bitten.
Ich bin auf dem Weg eine gemeinnützige Organisation zur Traumanachsorge zu gründen. Doch es beschäftigen mich einige Fragen und ich dachte mir, wenn wir alle etwas dazu zusammen tragen, kann etwas Großes daraus werden. In diesem Sinne würde ich mich auch über eine kleine Rückmeldung freuen.

 

Folgende Themen beschäftigen mich:

 

1. Welche Hauptprobleme unseres Gesundheitssystems sehen Sie im Bezug auf Menschen, die durch belastende oder traumatisierende Erfahrungen gehen mussten (bitte schreiben Sie in Ihrer Antwort kurz in welchem Arbeitsfeld Sie tätig sind)

 

2. Haben Sie Lösungsideen für das/die dargestellte(n) Probleme?

 

3. Worauf sollte in der Ausbildung von Fachkräften, die mit traumatisierten Menschen zusammen arbeiten, Wert gelegt werden?

 

4. Wie würden Sie gerne mit einem Netzwerk zur Traumanachsorge zusammen arbeiten? Was wäre Ihnen wichtig?

 

Ich danke Ihnen herzlichst und freue mich schon jetzt auf die weiteren Entwicklungen.

 

Bis bald

 

Astrid Saragosa

 

Möchten Sie mir noch etwas mitteilen, schreiben Sie doch in den Kommentar oder gehen Sie über die Kontaktseite.

14 Apr 2014

Trauma Releasing Exercises – Eröffnung Awagutu – Alles was gut tut

Eröffnungswochenende des neuen gemeinnützigen Bio-Internet-Cafes und Yoga/Qi Gong-Begegnungszentrums „A.W.A.G.U.T.U“ am 19./20.4.2014

Am Oster-Sonntag den 20.4.14 werde ich um 11 Uhr die Trauma-Releasing Exercises in einer gekürzten Form vorstellen. Ich freu mich schon auf alle TeilnehmerInnen.

Eventbeschreibung der Facebookseite:

An diesem ersten Wochenende wollen wir komplett auf Spendenbasis den Grundstein für einen neuen Ort des Wohlfühlens und der Begegnung schaffen.

Es wird Yoga,Qi Gong und Meditationen geben….eine shamanistische Feuer-und Reinigungszeremonie….Abends Singkreise und gechillte Tribal und Worldmusik…Bio-Vollverpflegung….es sind verschiedene Therapeuthen-Masseure und Heiler da,die auf Spendenbasis (alle Spenden sind direkt fuer das Zentrum) Massagen und Energieheilmethoden anbieten…Kinderbetreuung…Redekreise…Workshops.

Zudem wird die Gemeinschaft „Lebensquell-Ammertal“,die im selben Ort zuhause ist und das neue Zentrum „Awagutu“ unterstützt,vorgestellt.

Wer eine Übernachtung braucht,bitte per PM vorher melden.
Auch wer die Eröffnung durch freudvolle Mithilfe unterstützen möchte,bitte vorher melden.

Bad Kohlgrubs schöne Berge und die nächste Umgebung Murnau/Staffelsee(10km) oder Oberammergau(10km) laden auch zu einem Osterurlaub ein.Vielleicht einfach verbinden mit dieser einmaligen Opening-Celebration.

P.S.Da das awagutu auf gemeinnütziger Basis aufgebaut ist,werden alle Beteiligten die gewünschte Spende aufbringen,auch Veranstalter/Yogalehrer/Singkreisleiter/Unterstützer/Köche etc.

gewünschte Spende:
25€ für 1 Tag
40€ für 2 Tage
6€ pro Essen
10€ pro Übernachtung

https://www.facebook.com/events/237638093087234/?ref_notif_type=like&source=1

Vielleicht bis dann, schonmal frohe Ostern

Astrid Saragosa – Trauma-Institut, Tel. 0881-9270086

09 Apr 2014